Springe zum Inhalt

Hier eine paar Details zu Ballonweitflügen.

Das wichtigste zuerst:
Wir benutzen AUSSCHLIESSLICH biologisch abbaubare Latexballons sowie Ballonverschlüsse deren Bänder aus  100 % Baumwollschnur und kompostierbarer Pappverschlüssen bestehen.

FAQ Ballongas

Wie viele Ballons kann mit den Flaschen gefüllt werden?

Eine 10-Liter Flasche reicht für

– ca. 380 Ballons (Durchmesser 20 cm)
    nicht für Ballonflug geeignet

– ca. 110 Ballons (Durchmesser 30 cm)

– ca. 40 Ballons (Durchmesser 40 cm)

Eine 20-Liter Flasche reicht für

– ca. 760 Ballons (Durchmesser 20 cm)
    nicht für Ballonflug geeignet

– ca. 220 Ballons (Durchmesser 30 cm)

– ca. 80 Ballons (Durchmesser 40 cm)

Eine 50-Liter Flasche reicht für

– ca. 1900 Ballons (Durchmesser 20 cm)
    nicht für Ballonflug geeignet

– ca. 550 Ballons (Durchmesser 30 cm)

– ca. 200 Ballons (Durchmesser 40 cm)

Wie lange hält sich das Gas im Ballon?
Ballongas hällt im Latexballon ca. 8 Stunden ohne sichtbare Verluste.

Folienballons können Helium deutlich länger halten.

Ist Ballongas giftig? Darf man Ballongas einatmen?
Helium/Ballongas ist gemäß EU-Einstufung als nicht gefährlicher Stoff klassifiziert. Es ist ungiftig, geruchlos, farblos, nicht brennbar und nicht umweltschädlich.

Allerdings sollte Ballongas nicht eingeatmet werden, da es den Sauerstoff in den Lungen verdrängen kann. Kann nicht schnell genug wieder Luft eingeatmet werden, führt dies zu Ohnmacht und Erstickung.

Muss ich einen Ballon-Massenstart genehmigen lassen?

Für Starts von bis zu 499 Kinderluftballons hat die zuständige Deutsche Flugsicherung GmbH eine generelle Freigabe erteilt.

Bedingungen:
Der Luftballon-Massenstart muss außerhalb der Schutzbereiche um Flughäfen stattfinden mit mindestens 15 km Abstand (Stuttgart 20km, Frankfurt 50km).
Die Ballons dürfen nicht gebündelt werden ( sogenannte Ballontrauben ).